A N Z E I G E

Zurück  |  

DIE DEZEMBER-AUSGABE 2006
RUND – #17_12_2006

Download  (17,0 MB)

RUND – #17_12_2006
RUND – #17_12_2006

In dieser Ausgabe des Fußballmagazins RUND lesen Sie unter anderem:

Wenn Kinder sich in der Schule gegenseitig als „schwul“ beschimpfen, geschieht dies meist unreflektiert. Sie haben das Wort irgendwo aufgeschnappt, wissen nicht, was es bedeutet, wohl aber, dass es inzwischen als cooles Schimpfwort gilt. Wenn Hunderte im Fußballstadion die Spieler oder den Schiedsrichter als „schwule Sau“ anfeinden und die Choreografien ganzer Fangruppen Spruchbänder wie „Schwabenschwuchteln“ zeigen, liegt der Fall ähnlich und doch ganz anders. Homosexualität ist das letzte große Tabu im schwulen- und lesbenfeindlichen Fußball. Obwohl es sie offiziell nicht geben darf, spielen aber auch in den deutschen Bundesligen etliche homosexuelle Profis. Sie führen ein oft verzweifeltes und absurdes Doppelleben zwischen den eigenen Bedürfnissen und den Ansprüchen der Männerbastion Fußball.

Unsere Recherchen für die Titelgeschichte zur Homophobie im Profifußball haben fast zwei Jahre gedauert. Heute sind dem RUND-Magazin mehrere schwule Fußballprofis bekannt, die ihre Homosexualität noch immer verstecken müssen, da die Reaktionen auf ein Coming-out nicht abzusehen wären. Namen wollen und werden wir daher nicht nennen. Während der DFB und die Profiklubs sich inzwischen deutlich gegenüber Rassismus und Gewalt im Stadion aussprechen, wird bei der grassierenden Hetze gegen Homosexuelle weggesehen und weggehört. Lesen Sie in der Dezember-Ausgabe von RUND, wie davon betroffene Spielerinnen und Spieler immer noch in einer unwürdigen Atmosphäre der Angst und der Geheimnistuerei leben müssen.

„Ein Outing wäre mein Tod“: Warum homosexuelle Profis gefährlich leben
Schwule Fußballprofis gibt es nicht, so eine weit verbreitete Meinung. Dabei müsste – rein statistisch betrachtet – einer von elf Bundesligaspielern homosexuell sein. RUND sind drei schwule Profis bekannt, doch Namen können und sollen in dieser Geschichte nicht genannt werden – das Klima im Fußball ist noch immer derart schwulenfeindlich, dass die Folgen für diese Spieler nicht abzusehen wären.

Günter Netzer: „Ich war doch immer am liebsten faul“
Er war einer der eigenwilligsten Fußballer aller Zeiten, für seine gemeinsamen Moderationen mit Gerhard Delling erhielt er den Grimme-Preis. Kurz vor seinem Ruhestand trafen wir Günter Netzer zum ausführlichen Interview am Zürichsee. Der 62-Jährige über die Zerstrittenheit der DFB-Führung, den Umstand, dass sich gute Freunde auch privat siezen, und wie es sich als Nachbar von Tina Turner lebt.

Baden im Glück: Der Karlsruher SC mischt die Zweite Liga auf
Zu den Aufstiegsfavoriten der Zweiten Liga gehörten andere. Der Karlsruher SC hat die gesamte Branche überrascht und sich unbeirrt an der Tabellenspitze festgesetzt. Auf sechs Seiten erzählt RUND die sensationelle Erfolgstory des KSC und lüftet das Geheimnis für die Siegesserie der vergangenen Wochen: dem Traditionsverein fehlt das Geld.

„Wir waren alle auf Dope“: Michael Mittermeier im Interview
Er zählt zu den populärsten deutschen Comedians. Auch, weil er keine Grenzen kennt und nie ein Blatt vor den Mund nimmt. Dass Michael Mittermeier Fan des FC Bayern ist, wollte ihm der RUND-Redakteur beim Interview nicht glauben. Der 40-Jährige erzählte dennoch offen über Heimatliebe, Oliver Kahn und warum Fußball wie Sauna ist.

Weitere Themen der neuen Ausgabe:
- Exklusivfotos: Was passiert wirklich in der Kabine, wenn sich die Spieler heiß machen? Der FK Pirmasens öffnete einem RUND-Fotografen vor dem Pokalspiel gegen Unterhaching die Kabinentür.
- Lachsack-Interview: Wie ein Lachyogatrainer die Leistungen der Nationalspieler verbessern will.
- Kommentar: Warum es peinlich und verlogen ist, wie die Verantwortlichen des DFB derzeit von Medienvertretern hofiert werden.
- Deutschlands Albtraum: Ein Porträt des Weltmeisters Fabio Grosso.
- Interview: Ist Sergej Barbarez ein Querulant oder ein Mann mit starkem Rückgrat? Wenn Sie das große Interview mit dem Leverkusener gelesen haben, wissen Sie mehr.
- Heimspiel: Lars Jungnickel von Energie Cottbus geht gerne auf die Jagd.
- Taktikreport: Warum die Außenverteidiger im modernen Fußball immer wichtiger werden.
- Kolumne: Gladbachs Keeper Kasey Keller schreibt exklusiv.
- Auslandsreportage: AZ Alkmaar ist das Werder Bremen Hollands.
- Lügendetektor: Neunationalspieler Piotr Trochowski am Gerät der Wahrheit.
- Frisierte Liga: In Polen hat ein Friseur aus der Provinz Spiele im Dutzend verschoben. Ein RUND-Reporterteam deckt die Hintergründe des Skandals auf.
- Schiedsrichter auf Rädern: Wie ein Rollstuhlfahrer als Assistent an der Linie winkt.
- Fotostrecke: Warum der Joe Cocker des Fußballs in Stuttgart spielt.
- Die besten Fanzines: Warum Fans Magazine machen und wo es die besten zu kaufen gibt.
- Singen wie die Stars: Der Wolfsburger Cédric Makiadi im SWDS-Studio.
- Interview: Der Lyriker und Theaterautor Albert Ostermaier über sein Fußballbuch „Der Torwart ist immer dort, wo es weh tut“.
- Lage der Liga: 18 Experten schreiben über alle Bundesligisten.
- Und wie jeden Monat in RUND: Was macht Gomez?



Zurück  |