Zurück  |  

FC BAYERN
Der Tag nach dem Triumph
Sky-Sport begleitete die Sportmanagerin Samira Samii und ihren Mandanten Klaus Augenthaler zum Interview auf das Trainingsgelände an der Säbener Straße.

 

Samira Samii und KLaus Augenthaler

 

Der FC Bayern München meldete sich mit einem 6:1 gegen den FC Porto eindrucksvoll zurück in der Champions League und ist nun wieder ein Mitfavorit auf den Titel. Nur einen Tag nach dem Triumph trafen sich alle auf dem Trainingsgelände in der Säbener Straße. Die Mannschaft absolvierte mit Pep Guardiola ein leichtes Training und die deutsch-persische Sportmanagerin Samira Samii hatte ein Interview mit Sky-Sport. Natürlich ging es dabei in erster Linie um die beeindruckende Leistung der Bayern am Abend zuvor. Fünf (!) Tore in der ersten Halbzeit! Perfekte Spielzüge und eine drückende Überlegenheit. Am Ende Stand es 6:1 und man konnte sich nur an ein Spiel mit ähnlicher Überlegenheit erinnern – das WM-Halbfinale 2014 gegen Brasilien. Die Reporter von Sky-Sport ging es neben den Bayern um Power-Frauen, wie die  Sportmanagerin Samira Samii.

Klaus Augenthaler, einer der Mandanten Samiis ist froh eine weibliche Managerin zu haben, die ihn perfekt vertritt und gut für ihn verhandelt. Er war beeindruckt von der Leistung seines früheren Vereins, für den er 404 Bundesligaspiele bestritt und mit welchem er zwei Mal im Finale des Europapokals der Landesmeister (heute: Champions League) stand. Die erste Halbzeit war gigantisch und Bayern zeigte alles was Fußball ausmacht. Die Leistung im Hinspiel war nicht der FC Bayern von dieser Saison, sondern eine große Ausnahme in der der FCB quasi drei Eigentore geschossen hat!

Wir haben schon häufiger über die Sportmanagerin und Rund-Kolumnistin Samira Samii berichtet, sie scheint ihren Weg zielstrebig und unwiderstehlich nach oben zu gehen. Wie der FC Bayern am Abend zuvor geht Samira Samii immer nach vorne und scheint jetzt bei den größten im Fußball angekommen zu sein. Sie geht beim FC Bayern beinahe täglich ein und aus kennt jeden Star, aber auch sämtliche Mitarbeiter und ist mit den meisten per Du. Nur aus diesem Grund durfte auch Sky-Sport ein Interview mit ihr und Klaus Augenthaler auf dem Trainingsgelände des FC Bayern München machen.

Später ging der Filmtross um Samira Samii dann noch in die Grünwalder Straße zum Lokalrivalen aus alten Zeiten, dem TSV 1860 München. Auch hier pflegt Samira Samii die besten Kontakte und traf sich mit dem Leiter des Jugendleistungszentrums Wolfgang Schellenberg. Einer der jungen Schützlinge von Samira Samii hatte ein Probetraining und alles sah sehr positiv aus, so dass sich der Junge Hoffnungen machen darf bald für die „Löwen“ spielen zu dürfen.

Das gesamte Sky-Interview mit der Powerfrau Samira Samii soll Anfang Mai 2015 ausgestrahlt werden.  

Kolumne: Ist wirklich alles Müller, oder was?

Lesen Sie auch: „Junge Frau, es geht nicht, mit Ihnen Geschäfte zu machen!“
Gaby Schuster und Angela Häßler galten einst als toughe Verhandlungspartnerinnen, doch die Männerwelt Fußball tut sich schwer mit ihren Nachfolgerinnen: In Deutschland ist Samira Samii die einzige Frau, die beim Transferpoker mitmischt. Die Sport- und Marketingmanagerin träumt davon, Sportdirektorin eines Bundesligisten zu werden.


Zurück  |